Warum gibt es keine Deinstallations-Routine bei FritzBlock?

Wenn Sie die portable Version der Software benutzen, die manuell installiert wird, kann es natürlich keinen Eintrag in der Liste der installierten Programme geben. Dies ist bei jeder portablen Software so. Sie muss manuell durch Löschen der Programm-Verzeichnisse und Registrierungs-Einträge entfernt werden. Wenn Sie zur Installation hingegen das Installationsmodul benutzen, gibt es natürlich auch ein Uninstall. Mit dem Nachteil, dass dabei in das Betriebssystem eingegriffen wird, was bei der portablen Version nicht der Fall ist.

Die Anzahl der erzeugten Registry-Einträge ist bei FritzBlock jedoch sehr überschaubar, beschränkt sich neben den Programm-Einstellungen nur auf die nötige Registrierung genutzter ActiveX-Komponenten und benötigt auch nur einige hundert Bytes Platz, ist also kaum wahrnehmbar. Zudem werden nur in der lokalen User-Registrierung (HKEY_CURRENT_USER) Einträge erzeugt, die System-Registrierung bleibt unverändert. Da viele Registrierungs-Einträge erst nach dem Start des Programmes erzeugt werden, können reguläre Deinstallations-Routinen sie nicht entfernen. Dies ist bei jeder Software so. Eine vollständige Entfernung aller Registrierungs-Einträge kann stets nur manuell oder durch ein speziell für diesen Zweck bereitgestelltes Programm geschehen. Aber selbst dabei kann es Probleme geben, da Registrierungseinträge von ActiveX-Komponenten sehr individuell sein können und vor allem gemeinsam genutzte Elemente später nicht einfach wieder entfernt werden dürfen, da dies Auswirkungen auf andere Programme haben könnte. Da nicht ohne weiteres feststellbar ist, ob Elemente gemeinsam genutzt werden, kann eine Entfernung fatale Auswirkungen haben. Deshalb lässt man diese Einträge üblicherweise lieber stehen. Manche Firmen bieten spezielle Bereinigungs-Programme für diesen Zweck an. Doch auch diese hinterlassen häufig wegen der eben genannten Problematik zweifelhafte Ergebnisse. Das Konzept von Windows macht eine vollständige, automatische Bereinigung praktisch unmöglich. Das Risiko, dabei etwas am System zu beschädigen, ist sehr hoch. Der Schaden ist u.U. erheblich höher, als jeder Nutzen. Daher sollten Löschungen in der Registry immer nur in Eigenverantwortung mit entsprechenden Tools und nach vorheriger Sichtung geschehen und nicht automatisiert. Aus oben genannten Gründen, weil der Umfang bei FritzBlock höchst überschaubar ist und es praktisch keinen Platz wegnimmt, ist ein Bereinigungsprogramm nicht vorgesehen.

Wenn Sie das Programm dennoch restlos entfernen möchten, schauen Sie sich bitte das entsprechende Hilfe-Video 2.b zur manuellen Installation an. Dort wird auch gezeigt, wie man alle Verzeichnisse und Registrierungseinträge findet und so FritzBlock restlos entfernt: Hilfe-Videos.